Um den Block mit Siri Thorson

Um den Block mit Siri Thorson

„Ich lebte vor fünf Jahren in einer kleinen Stadt in Kalifornien und wollte durch meinen Blog Leute kennenlernen, die sich wie ich für Mode und Secondhand-Shopping interessieren“, erzählt Siri Thorson, die ihren poetischen Namen ihrer schwedischen Großmutter verdankt. Mittlerweile benutzt sie ihren Blog immer häufiger als Portfolio, das von ihrer Ästhetik als Stylistin erzählt. Über „Ringo, have a banana“ konnte Siri auch schon ein paar Schreibjobs ergattern.

Zart wie Siris Alabasterhaut sind ihre Worte und Fotos. Die vielen Desserts, in die man am liebsten hineinspringen würde, verraten ihre Leidenschaft für Süßes. Wegen der göttlichen Nachspeise „Pavlova“, die es bei Five Leaves, ihrem Lieblingsrestaurant, gibt, liegt ihr liebster Block in New York an der Ecke Bedford Street und Lorimer Street in Greenpoint.

Um den Block mit Siri Thorson

© Google Maps. Lieblingsblock: Ecke Bedford Street/Lorimer Street bis Ecke Norman Ave/Manhattan Ave in Williamsburg, Brooklyn

Von dort ist es nicht weit zu ihrer Stamm-Film-Noir-Videothek und zu dem Ort, an dem sie die meisten Vintage-Kleider findet, Beacon’s Closet. „Mich interessiert an gebrauchter Mode die Geschichte, die ich mit einem Kleidungsstück kaufe. Wo ist meine Hose schon ohne mich hingereist, frage ich mich oft“, erklärt Siri.

Oft versteckt sie sich in einer Ecke, wenn sie sich mit dem Selbstauslöser, oft mit Hüten auf dem Kopf, fotografiert. Weil sie sich immer ein bisschen für ihre Eitelkeit schämt. Aber diese Technik ist meist besser, als einen Streit mit dem Freund zu riskieren, weil sie sehr pingelig und kritisch ist, wenn sie sich selbst auf Fotos sieht.

Um den Block mit Siri Thorson

Um den Block mit Siri Thorson

Um den Block mit Siri Thorson

Um den Block mit Siri Thorson

Zu Schulzeiten nannte man sie „seltsame Stewardess“, weil sie gern in schrillen Blazern aus den 60ern aufkreuzte. Aus dieser Zeit stammen auch ihre Lieblingsfilme, wie „Blow Up“. Viele ihrer Stylings an Models und ihre eigenen Outfits sehen aus, als wären sie direkt aus dem Kultfilm spaziert. Sie sind ein bisschen altmodisch, mädchenhaft, aber wirken an Siri sehr cool. Sie liebt Pastellfarben, die sie als Erstes im Kopf hat, wenn sie mit einem Styling beginnt. Erst nach dem Farbkonzept denkt sie über Silhouetten nach.

Ihr größter Strohhut bedeckt ein Drittel ihres Körpers und spendet so viel Schatten, dass sie ohne Sonnenbrille und -creme aus dem Haus gehen kann. „Früher hatte ich Angst vor Hüten, weil sie so auffällig sind, aber jetzt trage ich sie fast immer. Sie vervollständigen meine Outfits“, erklärt mir die 26-jährige Schönheit.

Um den Block mit Siri Thorson

Styling: Vintage-Hut, Bluse, Tasche, Bundfaltenhose und Sandalen von No.6

Adressen um Siris liebsten Block:

Film Noir Video, 10 Bedford Avenue

Restaurant Five Leaves, 18 Bedford Ave

Loren Cronk, 80 Nassau Avenue

Van Leeuwen Ice Cream, 632 Manhattan Ave

McCarren Park, Ecke Lorimer Street/Bedford Ave

Um den Block mit Siri Thorson

  1. Pippa

    ich finds ein bisschen schade, dass sie als Stylistin so sehr in ihrer eigenen comfort zone bleibt, aber Hut ab, dass sie das auch slebst schon erkannt hat!

  2. hamiyet

    very sweet girl!

  3. Lena

    cooles outfit. ich mag die bluse und ihre haare. ps: fast die gleiche hose gibt es bei american apparel.

  4. hanna

    der hut steht ihr gut ;)) und allet andere ouch

  5. Überfliegerin

    Mich würde mal interessieren, wieso sie sich dann doch entschieden hat, Hüte zu tragen. Finde die auch voll schön, aber komm mir immer ein bisschen verkleidet vor, vor allem wenn man damit nicht nur draußen ist.

Kommentar schreiben

(wird veröffentlicht)
(optional)
Fehler: Bitte fülle alle erforderlichen Felder aus.
(wird veröffentlicht)

Hinweis

Wir freuen uns über Kommentare auf Two for Fashion. Alle Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Wir behalten uns das Recht vor, Beitrage ohne Begründung abzulehnen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte oder Spam sowie Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

facebook Kommentare