Top 5: Streetstyle-Nachstylings

Nachstylings

Ein guter Streetstyle fängt meinen Blick und lässt ihn nicht wieder los. Dann muss ich darüber nachdenken, wieso mir ein Outfit so gefallen hat, bevor ich Nachstylings kreiere. Manchmal ist es das Gesamtbild, manchmal sind es nur kleine Details, die ich erst im Nachhinein bewusst wahrnehme. Und manchmal schaue ich länger hin und bewundere einfach die Ausstrahlung der Person.

Deshalb ist es gut, die Leute gleich zu fotografieren, weil man ja nicht ewig einen Fremden anstarren kann. Auf der Fashion Week wollen die Leute natürlich angeschaut werden, aber die meisten Gäste düsen so schnell vorbei, dass man gar keine Zeit hat, das Styling auf sich wirken zu lassen. Und überhaupt sind vor den Modenschauen so viele interessant aussehende Menschen unterwegs, dass man vor lauter Reizübeflutung nicht mehr hinterherkommt.

Nachstylings

Nachstylings

Einer der besten Pariser Streetstyles, die ich bisher eingefangen habe, ist dieser Fotograf, der überhaupt nicht aussieht wie einer, sondern eher wie jemand, der in der Front Row bei Givenchy oder Rick Owens sitzt. Mir gefällt, wie er mit dem Schwarz spielt und unter dem durchsichtigem Hemd (oder Rock?) Hose und Stiefel trägt. Cool ist auch seine Lederjacke und dazu Schal und umgedrehte Cap. Können sich nicht mehr Männer in Deutschland so ein Outfit zutrauen?

Nachstylings

Nachstylings

Im Nachhinein fiel mir auf, was ich an ihrem Outfit gut finde: die Längen der Teile. Der hoch taillierte Rock endet genau am Knöchel und entblößt die schwarzen Heels. Ihre Pelzjacke ist nicht zu kurz und ihre Clutch nicht zu klein. Alles in allem ein stimmiges Outfit, wobei ich den Gürtel weggelassen hätte.

Nachstylings

Nachstylings

Diesen jungen Mann traf ich vor einer Show und wusste nicht, ob er zum ganzen Modegetümmel gehörte oder nur da war, um sich cool mit Kopfhörern im Ohr und an die Steinmauer gelehnt den ganzen Zirkus anzuschauen. Er fiel mir auf jeden Fall ins Auge und wirkt mit seinem Styling unbemüht. Lässig trägt er eine graue Skinny Jeans, schwarze Boots und einen Parka.

Nachstylings

Nachstylings

Nachstylings

Ich hätte schwören können, sie wäre eine Freundin von mir aus Hamburg, nur mit braun gefärbten Haaren, sieht sie ihr doch auch vom Styling her total ähnlich. Normalerweise finde ich Strumpfhosen in hohen Schuhen schrecklich. Aber hier wirkt es irgendwie. Sogar die lackierten Zehennägel sieht man durch die gestretchte Strumpfhose. Super dazu passen der tolle Lederrock und der Mantel.

Nachstylings

Nachstylings

Nachstylings

Ein bisschen erinnern mich die Streifen an ein Gefängnis-Outfit, aber toll wie sie darüber ihren schwarzen Blazer trägt, obwohl die Schultern nicht so schön aussehen. Vielleicht hat sie den von ihrem Freund gemopst? Die Eule ist ein bisschen gruselig und die Tasche finde ich auch nicht so passend, aber das ist wohl Geschmackssache. Ihr Lächeln toppt jedenfalls alles!

  1. sylene

    an sich finde ich netzstrumpfhosen in high heels nicht schlimm, aber es ist furchtbar, wenn man die naht vorne an den zehen sieht!

  2. julita

    der streetstyle mit dem langen rock gefällt mir gar nicht, dein nachstyling wiederum kann ich mir wieder sehr gut vorstellen…. :-)

  3. schuppy

    beim ersten nachstyling hast du aber gerade den pfiff aus dem outfit weggelassen: das überlange hemd, das wie ein rock aussieht und den typ erst interessant macht.

  4. Oliver

    Also witzig ist das erste Outfit ja schon – aber ob ich so auf die Straße gehen würde? Eher nicht:-)
    Das zweite für Männer ist dann schon eher Altagstauglich – aber irgendwie auch nicht so ganz meins…da fehlt der letzte Pfiff…

Kommentar schreiben

(wird veröffentlicht)
(optional)
Fehler: Bitte fülle alle erforderlichen Felder aus.
(wird veröffentlicht)

Hinweis

Wir freuen uns über Kommentare auf Two for Fashion. Alle Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Wir behalten uns das Recht vor, Beitrage ohne Begründung abzulehnen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte oder Spam sowie Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

facebook Kommentare