Einkäuferin-Yasmin-Sewell

Yasmin Sewell sagt an, was Sache ist

So gut kann man aussehen, wenn man in New York ein Taxi ruft. Zumindest wenn man Yasmin Sewell heißt. Die Australierin hat ihr Modegespür zum Beruf gemacht und ist eine der einflussreichsten Kreativberaterinnen der Welt. Sie entdeckte Marken wie Nicholas Kirkwood, Acne oder Marios Schwab und war als Beraterin unter anderem für die Kaufhäuser Liberty und Browns tätig. 2008 gründete sie in London ihr eigenes erfolgreiches Beratungsunternehmen. Außerdem ist die elegante Dame …

Sam Owens

Treffen mit einem Künstlertyp

Man spricht von Statement-Schmuck und Statement-Piece – in diesem Fall sollte man vielleicht von Statement-Haaren sprechen. Die waren es jedenfalls, die mich während der Fashion Week in New York auf ihn aufmerksam gemacht haben. Aber Sam Owens hat mehr zu bieten als eine unglaubliche Haarpracht. Er ist ein Künstlertyp durch und durch. Hauptsächlich ist er Musiker – für sein Album „How to build a clock“ von 2010 hat er alles selbst aufgenommen.

New-York-Fashion-Week

Meine Highlights von der New York Fashion Week

Es ist schon ein wenig seltsam mit der New York Fashion Week: Sie gehört zwar zu den wichtigsten Modewochen weltweit, aber die wirklich großen europäischen Designer sucht man hier immer noch vergebens. Vielleicht liegt das an an der Grundeinstellung, die New Yorker zur Mode haben. Was sie auf dem Laufsteg sehen, soll auch wirklich tragbar sein und bitte kein Kunstprojekt, bei dem man sich fragt, wie das Model überhaupt hineingekommen ist. Auch in diesem Jahr sieht man …

Camouflage

Camouflage Gentleman

Ich liebe es einfach, wenn in der Mode gängige Denkstrukturen aufgebrochen werden. Mode sollte Spaß machen, auch mal etwas wagen und sich vor allen Dingen nicht so schrecklich ernst nehmen. Nichts ist doch langweiliger als uniformierter Einheitsbrei. Deshalb gefällt mir der Streetstyle meines heutigen Models Zeddie so gut. Zunächst einmal ist allein das Sakko im Camouflage-Look ein Knaller. Und falls es einem nicht allein durch das Muster ins Auge springt, sorgen …

Ernie-Ulysse-2

Kleinkariert mit Style

Vor knapp zwei Wochen habe ich Euch Modedesigner Devon Scott vorgestellt. Er hat den großen Vorteil, dass er sich die Mode selbst entwerfen kann, die er tragen möchte. Heute verrate ich Euch eine weitere tolle Möglichkeit um von Kopf bis Fuß gut gekleidet zu sein. Man muss ja gar nicht unbedingt selbst Modedesigner sein. Er reicht auch, für einen zu arbeiten. So wie mein heutiges Streetstyle-Model. Ernie Ulysse arbeitet bei Alexander Nash in New York.

Devon-Scott-Portrait

Die Vorteile ein Modedesigner zu sein

Eigentlich ganz praktisch, wenn man Modedesigner ist. Man hat nicht nur die Möglichkeit sich kreativ auszuleben und Ideen in Mode umzusetzen, man kann die eigenen Kreationen dann auch selbst tragen. Wie zum Beispiel Devon Scott. Als ich den New Yorker Designer vor einiger Zeit traf und ein Streetstyle-Foto von ihm machte, fragte ich ihn natürlich auch, welche Labels er trägt. Neben Schuhen von Nike, einem Armband von John Hardy und einer karierten Jacke von Buffalo, trägt …

Alex-Badia-Aufmacher

Der Style eines Stylisten

Ganz relaxt wirkte Stylist Alex Badia, als er mir im September während der New York Fashion Week über den Weg lief. Dabei hetzte der Moderedakteur von Women’s Wear Daily sicherlich genau wie ich von Termin zu Termin – im Hinterkopf schon die noch anstehenden Fashion Weeks in London, Mailand und Paris. Das war wahrscheinlich auch ein Grund dafür, dass er sich für ein eher sportliches Outfit entschieden hat. Mit der schwarz-weiß gemusterten Jacke von rag & bone …

Sommer-Style

Vom Leinenhemd zur Tweed-Jacke

Bisher habe ich Euch auf Two for Fashion nur Streetstyles von interessanten Leuten gezeigt, die mir vor die Linse gelaufen sind. Zum Beispiel Montell Campell in London, ein junger James Dean in Mailand und Trendsetter Nick Wooster in New York. Heute trete ich einmal vor die Kamera und zeige Euch zwei meiner Outfits. Das erste ist ein Sommer-Outfit (und aktuell auch ein Sehnsuchts-Outfit). Das zweite ein Winter-Look der den momentanen Temperaturen leider eher entspricht.

Stilikone-Wooster

Erwischt: Stilikone Nick Wooster

Die New York Fashion Week ist jetzt seit zwei Wochen vorbei und ich habe mich mittlerweile wieder einigermaßen erholt. Für mich als Streetstyle-Fotograf im „Big Apple“ sind diese Tage im Februar und September immer die spannensten, aber auch die anstrengensten des Jahres. So viele gut, verrückt oder ausgefallen angezogene Menschen bevölkern die Straßen. Auch dieses Mal habe ich wieder viele coole Streetstyles vor die Linse bekommen. Unter anderem auch einen der …

Guerre-Aufmacher

Schuhe mit Ohrwurmgefahr

Ich gebe zu, auf den ersten Blick springt einem Tristan Bolanos Outfit nicht unbedingt ins Auge. Es ist ein relaxter New Yorker Arbeitslook – lässig, aber noch schick genug für ein Büro ohne strikten Dresscode. Er kombiniert klassische Teile, wie seine Strickjacke von Calvin Klein und ein gepunktetes Hemd von Express, mit einer braunen Levi’s Jeans und blauen Wildlederschuhen von Cole Haan. Und sorry – sind die Schuhe nicht der Hammer?! Ich musste sofort an …

Seite 1 von 121234...10...Letzte »