Nachwuchsmodel Aufmacher

Nachwuchsmodel im Interview

Hüte sind meine Schwachstelle. Ich liebe sie einfach. Kein Wunder also, dass ich diesen Streetstyle von Maria Sivakova festhalten musste. Die gebürtige Russin arbeitet in New York hauptsächlich als Model. Sie hat aber auch schon als Teil des Produktionsteams an internationalen Modemagazinen mitgearbeitet oder in ihrem Heimatland Regie bei einigen kleineren Modewerbefilmen geführt. Genug Gründe um sie etwas näher unter die Lupe zu nehmen. Zum Glück hat sie sich Zeit für …

SmileyWein

New York, I love you! Oder etwa nicht mehr?

New York, I love you. Wer offen für Trends ist, muss nach New York. Denn alles, was dort heute in ist, kommt bei uns in Europa – wenn überhaupt – zwei Jahre später in Mode. Obwohl: In einer Sache sind wir ganz vorn mit dabei – beim „Citybike“-Service. Stadtfahrräder gab es zum Beispiel in München schon viel früher als in New York. Aber bei allem anderen haben die New Yorker die Nase vorn. Bei meinem Besuch in meiner ehemaligen Heimat durfte ich also quasi in die Glaskugel …

StreetstyleBlog

Streetstyle New York: Guerre von Guerreisms

„Ich bin schon da!“, schreien mir oft die riesigen Objektive der Fotografen des Streetstyle New York, Paris oder London entgegen, eigentlich egal, in welcher Modemetropole ich unterwegs bin. Viele Kollegen nerven mich. Wie der Igel in der Fabel „Der Hase und der Igel“ schießen sie aus dem Boden und sind immer schon vor einem da. Wenn man besonders Pech hat, werfen sie sich auch genau in dem Moment, in dem man auf den Auslöser drückt, vors Bild. In diesen Momenten wünscht …

Devon-Scott-farbiger-Anzug

Männer, raus aus der Reserve!

Wem ist jetzt auch sommerlich zumute? Knalliger Anzug vor tropischem Obst löst bei mir spontanes Fernweh aus. Den Herrn im farbigen Anzug habe ich Euch schon Ende letzten Jahres einmal auf Two for Fashion vorgestellt. Mit diesem Look zeigt der New Yorker Modedesigner Devon Scott, dass er eindeutig kein Problem damit hat, mit seiner Kleidung aufzufallen und modisch ins Rampenlicht zu treten. Hier trägt er einen Anzug aus eigener Herstellung.

Einkäuferin-Yasmin-Sewell

Yasmin Sewell sagt an, was Sache ist

So gut kann man aussehen, wenn man in New York ein Taxi ruft. Zumindest wenn man Yasmin Sewell heißt. Die Australierin hat ihr Modegespür zum Beruf gemacht und ist eine der einflussreichsten Kreativberaterinnen der Welt. Sie entdeckte Marken wie Nicholas Kirkwood, Acne oder Marios Schwab und war als Beraterin unter anderem für die Kaufhäuser Liberty und Browns tätig. 2008 gründete sie in London ihr eigenes erfolgreiches Beratungsunternehmen. Außerdem ist die elegante Dame …

Sam Owens

Treffen mit einem Künstlertyp

Man spricht von Statement-Schmuck und Statement-Piece – in diesem Fall sollte man vielleicht von Statement-Haaren sprechen. Die waren es jedenfalls, die mich während der Fashion Week in New York auf ihn aufmerksam gemacht haben. Aber Sam Owens hat mehr zu bieten als eine unglaubliche Haarpracht. Er ist ein Künstlertyp durch und durch. Hauptsächlich ist er Musiker – für sein Album „How to build a clock“ von 2010 hat er alles selbst aufgenommen.

New-York-Fashion-Week

Meine Highlights von der New York Fashion Week

Es ist schon ein wenig seltsam mit der New York Fashion Week: Sie gehört zwar zu den wichtigsten Modewochen weltweit, aber die wirklich großen europäischen Designer sucht man hier immer noch vergebens. Vielleicht liegt das an an der Grundeinstellung, die New Yorker zur Mode haben. Was sie auf dem Laufsteg sehen, soll auch wirklich tragbar sein und bitte kein Kunstprojekt, bei dem man sich fragt, wie das Model überhaupt hineingekommen ist. Auch in diesem Jahr sieht man …

Camouflage

Camouflage Gentleman

Ich liebe es einfach, wenn in der Mode gängige Denkstrukturen aufgebrochen werden. Mode sollte Spaß machen, auch mal etwas wagen und sich vor allen Dingen nicht so schrecklich ernst nehmen. Nichts ist doch langweiliger als uniformierter Einheitsbrei. Deshalb gefällt mir der Streetstyle meines heutigen Models Zeddie so gut. Zunächst einmal ist allein das Sakko im Camouflage-Look ein Knaller. Und falls es einem nicht allein durch das Muster ins Auge springt, sorgen …

Ernie-Ulysse-2

Kleinkariert mit Style

Vor knapp zwei Wochen habe ich Euch Modedesigner Devon Scott vorgestellt. Er hat den großen Vorteil, dass er sich die Mode selbst entwerfen kann, die er tragen möchte. Heute verrate ich Euch eine weitere tolle Möglichkeit um von Kopf bis Fuß gut gekleidet zu sein. Man muss ja gar nicht unbedingt selbst Modedesigner sein. Er reicht auch, für einen zu arbeiten. So wie mein heutiges Streetstyle-Model. Ernie Ulysse arbeitet bei Alexander Nash in New York.

Devon-Scott-Portrait

Die Vorteile ein Modedesigner zu sein

Eigentlich ganz praktisch, wenn man Modedesigner ist. Man hat nicht nur die Möglichkeit sich kreativ auszuleben und Ideen in Mode umzusetzen, man kann die eigenen Kreationen dann auch selbst tragen. Wie zum Beispiel Devon Scott. Als ich den New Yorker Designer vor einiger Zeit traf und ein Streetstyle-Foto von ihm machte, fragte ich ihn natürlich auch, welche Labels er trägt. Neben Schuhen von Nike, einem Armband von John Hardy und einer karierten Jacke von Buffalo, trägt …

Seite 1 von 131234...10...Letzte »