French Chic: Die Pariser Uniform

Ich lese gerade das Buch „Bringing Up Bébé“, in dem eine amerikanische Mutter die Weisheiten französischer Erziehung entdeckt. Dabei fiel mir auf, dass laut Pamela Druckerman nicht nur die französischen Kinder disziplinierter und wohlerzogener sind als die amerikanischen, sondern auch ihre Mütter, die stilvolle Lebensart vormachen. Ist das der Grund, warum viele Frauen nach Paris schauen, wenn sie nach Lifestyle und Mode suchen? Antworten gibt es hier jedenfalls genug. Die Bibel des Pariser Styles heißt „Parisian Chic“. Ex-Model und Designerin Ines de la Fressage illustriert und beschreibt darin auf 240 Seiten eine so genaue Styling-Anleitung, dass es mich nicht wundert, dass viele Pariserinnen ähnlich angezogen sind …

Ein bisschen wie Rezepte, die fast jedem schmecken, stehen z. B. Trenchcoat, Streifenshirt, Jeans und spitze Heels oder Ballerinas fast jeder Frau. Ich habe für Euch diese Uniformen aus dem OTTO-Sortiment zusammengestellt und bei mir zu Hause drei von Ines Styling-Ratschlägen befolgt: Einen Navy-Blazer mit einem Gürtel aufpeppen (das „Ärmel hochrollen“ habe ich leider vergessen), kurze Hosen zu Socken und Loafers sowie ein Abendkleid mit leichten Sandalen kombiniert. Findet Ihr, ich sehe aus wie eine Pariserin?

Leider mache ich noch fast alles falsch, wenn ich Ines de la Fressage glauben soll: Mein Tag beginnt mit einem ungeordneten, zu vollen Kleiderschrank aus dem ich verschiedene Knäule ziehe, anprobiere und wieder zurückquetsche. „Der Tag beginnt viel besser, wenn man vor einem Schrank mit wenigen, gut sortierten Kleidern steht“, sagt Ines. Überhaupt ist „die schicke Pariserin“ immer gut organisiert und balanciert. So trägt man nie zu dick auf, sondern kombiniert immer Up und Down, Couture und Street. Also ein Paillettenshirt geht nur mit Männerhose, eine Diamantenkette nur mit Jeanshemd – und zum Abendkleid passt eine Strohtasche angeblich am besten…

Ich stimme zu, dass persönlicher Stil sich mit dem Alter verändern sollte. Und das eine gute Handtasche mit sinnvoller Anordnung das Leben einfacher macht, als die neueste It-Bag. (Die Pariserinnen folgen keinen Vorbildern und keinen Trends!) Doch an vielen Stellen übertreibt es Ines de la Fressage mit den Verboten und Regeln: Sie erlaubt nur Schmuck an einer Körperstelle, verachtet Flip-Flops und Haarteile. Sei immer gut gepflegt, süß duftend, Zahngereinigt, lächelnd, nonchalant und cool! Aber vergiss vor lauter Anweisungen nicht, leidenschaftlich zu sein und zu tun, was Du willst! Vielleicht stehe ich dem Pariser Style noch ein bisschen kritisch gegenüber, weil ich zu sehr amerikanische Mutter bin, die den Rahmen bei ihren Kindern – und sich selbst – nicht eng genug gezogen hat … Womit wir wieder bei der Erziehungsbibel („Bringing Up Bébé“) wären.

„Der Trenchcoat ist deine zweite Haut.” Damit er nicht zu steif wirkt, soll man den Kragen umbiegen, die Ärmel hochkrempeln und ihn statt zu knöpfen mit einem Gürtel binden. Dazu passen ein kleines Schwarzes, Smoking Hose oder Jeans. In langen Kleidern sieht man im Trenchcoat allerdings aus wie der Eiffelturm (faux pas!).

Einen Navy-Blazer gesellt man tagsüber mit Jeans und abends mit einer Navy-Anzughose. Er muss perfekt sitzen und darf nie mit einem Minikleid kombiniert werden, sagt Ines.

Zum Ende noch mein Lieblingssatz aus „French Chic”: „Es ist immer ein Fehler, keinen BH zu tragen!“

  1. henk

    das weiße schneebällchen ouftit mit shorts und loafers ist top bei dir. und werd bloß nicht zu sehr pariserin, da fehlt mir der humar im style.

  2. Anna-Lena

    Deine Artikel sind so lustig und locker geschrieben – macht richtig Spaß ;-) Und dein Style ist sowieso toll!

  3. Tigerlotus

    mir gefällt dein Kleid richtig gut Kathrin!

  4. kathrin

    Merci!! Das Kleid ist von meiner Mama und Escada! Hab ich gerade glücklich geerbt (:

  5. pietschi

    das sofa ist auch toll :-) ist vintage oder?

  6. julita

    ulala, kathrin, also ich finde du hast den pariser chic super getroffen, dazu noch die roten lippen, sieht klasse aus!!

Kommentar schreiben

(wird veröffentlicht)
(optional)
Fehler: Bitte fülle alle erforderlichen Felder aus.
(wird veröffentlicht)

Hinweis

Wir freuen uns über Kommentare auf Two for Fashion. Alle Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Wir behalten uns das Recht vor, Beitrage ohne Begründung abzulehnen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte oder Spam sowie Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

facebook Kommentare