Simon Jacquemus: Allez les bleus

Weil man immer so viel über Paris redet, vergisst man oft, dass Frankreich mehr ist als Paris. Zum Beispiel das Meer und die Sonne im Süden. Und dass dort Designer herkommen, die mit Mode sagen, dass sie ihr Land lieben. Was das mit einem Schwimmbad im Marais zu tun hat, erklärte mir Simon Jacquemus im Backstage-Interview vor seiner Schau am ersten Tag der Pariser Fashion Week.

ParisDesigner

Mit Uniformen beschäftigt sich Simon Jacquemus schon lange, doch dieses Mal scheint es speziell um den Nationalstolz zu gehen, den sie transportieren. Was ich in der Strenge der Schnitte lese und den Farben, die der französischen Flagge entnommen sind. Weil die Kleider für Hobby-Schwimmerinnen wie mich entworfen sind, frage ich mich ob das Motto „Frankreich geht baden“ politisch zu interpretieren ist oder eher an Louis de Funès in „Der Gendarm von St.Tropez“ erinnern soll.

Jacquemus

JacquemusFashion

Die Models scheinen jedenfalls gerade aus dem Wasser gestiegen zu sein, weil sie über nassen Strähnen schwarze Mützen tragen, um sich draußen nicht zu erkälten. Dazu kommen Kniestrümpfe und Badelatschen, welche mit ihrer Faulheit die Strenge der Blazer und Faltenröcke provozieren. Nicht nur wegen dieses ulkigen Zusammenspiels müssen die Gäste Humor beweisen, müssen sie verkraften, dass ihre Designer-Heels nicht im Rampenlicht stehen, sondern in Plastikschutzhüllen schwitzen. Ohne die man das Schwimmbad, genau wie im richtigen Leben, nicht betreten darf.

JacquemusParis

JacquemusSkirt

ModelJacquemus

„Diese Schau ist eine Liebes-Schau, alle meine Freunde waren involviert“, erklärt Simon Jacquemus. Genau das gefällt mir am seinem Label „Jacquemus“. Das Revival der coolen, jungen Gang in der Mode, wie in den 1980er-Jahren bei X-Girl in New York. Ein Designer mit viel Persönlichkeit entwirft für seine kleine, bessere Welt, die auf einer Insel im Meer zwischen Eisbergen schwimmt.

Ich hätte gern ein paar Teile der Jacquemus-F/W-2013/14-Kollektion, auch wenn es keine Kleider sind, die die Mode neu erfinden.

ParisFashionweek

ParisFashionweekLocation

ParisFashionweekNewcomer

RoterAnzug

SimonJacquemus

  1. Gianna

    das nenn ich außergewöhnlich :O

  2. loTEgar

    eine grandiose location, mit den badelatschen! :-D Ich find’s superwitzig. und dass die mode nicht neu erfunden wurde machts gerade sympathisch, einfach gute klamotten

Kommentar schreiben

(wird veröffentlicht)
(optional)
Fehler: Bitte fülle alle erforderlichen Felder aus.
(wird veröffentlicht)

Hinweis

Wir freuen uns über Kommentare auf Two for Fashion. Alle Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Wir behalten uns das Recht vor, Beitrage ohne Begründung abzulehnen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte oder Spam sowie Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

facebook Kommentare