Mein Fashion-Week-Style: Frank

Fashion-Week-Style

Heute ist schon der letzte Tag der Berlin Fashion Week. Höchste Zeit also, dass auch ich Euch meinen persönlichen Fashion-Week-Style präsentiere, meine Highlights vorstelle und „Two for Fashion“ ein paar Fragen zum Event beantworte. Natürlich habe ich auch ein tolles Nachstyling für Euch im Gepäck. Dann bleibt mir nur noch, Euch viel Spaß zu wünschen!

Was hat Dich zu Deinem Look inspiriert?

Mein Look ist inspiriert von It-Girl und Model Bonnie Strange, die auch auf meinem T-Shirt drauf ist. Mit ihrer verspielt provokanten Attitude haucht sie meinem sommerlichen Look den richtigen Spirit für die Fashion Week ein.

Auf welche Shows hast Du Dich am meisten gefreut?

Ich habe mich besonders auf die Show von Nachwuchstalent Franziska Michael gefreut, mit der ich schon einige Male zusammengearbeitet habe und die ich immer wieder gern unterstütze. Auch die Show von Sopopular konnte ich kaum abwarten. Sopopular ist mein liebstes Menswear-Label aus Berlin, das dieses Jahr unter die Top Drei des Start-your-Fashion-Business-Wettbewerbs des Senats gekommen ist. Als drittes Highlight kann ich die Inszenierung des Avantgarde-Labels Augustin Teboul nennen – dieses Label ist für mich in Deutschland klar an der Spitze in Sachen Design.

Was waren Deine drei Highlights auf der MBFW 2013?

Ein Highlight waren auf jeden Fall meine Bloggerkollegen von Dandy Diary auf der Fashion-Week-Opening-Party. Diese Party stellt traditionell alle anderen Fashion-Week-Partys in den Schatten. Was sich auch auf jeden Fall gelohnt hat, war der Pop-Up-Designer Sale der Projekt Galerie in der YBDD Galerie in der Torstraße, der jede Saison wieder eine grandiose Auswahl an ausgefallener Mode zu tollen Preisen garantiert. Ein drittes Highlight war das Wedding Dress Festival für urbane Mode, das gar nichts mit Brautmode zu tun hat, sondern im Stadtteil Wedding in der Brunnenstraße stattfindet.

Wer war die größte Nervensäge auf der MBFW 2013?

Die schlimmsten Nervensägen auf der Fashion Week sind für mich immer wieder die unangenehmen Agenturfotografen der Klatschpresse, die sich nicht im geringsten für die Kollektionen interessieren, sondern sich lediglich auf die C-Prominenz in der ersten Reihe stürzen. Sie verleihen der ganzen Veranstaltung einen sehr bitteren Beigeschmack.

Was gefällt Dir besonders an Berlin?

Ich könnte hier ausschweifend erzählen, aber ich fasse mich kurz: Ich finde es toll, dass in Berlin alle Spielarten der Mode zu finden sind. Für jeden Geschmack gibt es das richtige Geschäft, die richtige Szene. Jeder kann sich hier so anziehen, wie er lustig ist – ohne dabei schräg angeschaut zu werden. Diese Freiheit sucht man in anderen deutschen Städten oft vergebens.

Fashion-Week-Style

Für alle Fashion-Week-Fans gibt es hier mein Outfit zum Nachstylen:

Fashion-Week-Style

  1. Pingback: iHeartBerlin.de » Blog Archive » The Last Day of Fashion Week Outfit

  2. Juli

    cooles outfit! Besonders das T-shirt ist witzig!

Kommentar schreiben

(wird veröffentlicht)
(optional)
Fehler: Bitte fülle alle erforderlichen Felder aus.
(wird veröffentlicht)

Hinweis

Wir freuen uns über Kommentare auf Two for Fashion. Alle Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Wir behalten uns das Recht vor, Beitrage ohne Begründung abzulehnen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte oder Spam sowie Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

facebook Kommentare