Kleider machen Zeichentrick-Stars

Ist Euch schon mal aufgefallen, dass Comic-Helden nicht jeden Morgen dasselbe Problem haben wie wir? Sie müssen sich nämlich nie entscheiden, was sie anziehen sollen. Sie tragen einfach immer das Gleiche. Vielleicht, weil wir Leser und Fans sie eher an ihren Uniformen erkennen als an ihren Gesichtern. Dass die Outfits von den Erfindern der Figuren mit sehr viel Bedacht ausgesucht bzw. kreiert wurden, fiel mir auf, als ich mir die Stylings meiner fünf Lieblingshelden genauer anschaute. Deshalb habe ich Euch für heute ihre Looks mit OTTO-Sachen nachgestylt.

So und nicht anders kennen und lieben wir die Charaktere und so wollen wir sie ihre Abenteuer bestehen sehen. Warum bloß fällt man im echten Leben nicht so positiv auf, wenn man sieben Tage hintereinander dieselben Kleider aus dem Schrank holt? Und wir wären doch auch mit Masken vor dem Gesicht gut wiedererkennbar, wie meine Zeichentrick-Stars, oder?

Lucky Luke

Zeichentrick-Stars

Ja, ich war früher Mal in Lucky Luke verliebt. Denn was ist cooler als ein Typ, der schneller als sein Schatten schießen kann? Außerdem würde ich auch gerne einen Schimmel besitzen und auf ihm durch die Wüste des Wilden Westens reiten – der untergehenden Sonne entgegen. Ich liebe es, wie die blaue Skinny-Jeans unterstreicht, wie dünn und lang Lucky Luke ist. Und welcher Mann kann schon eine schwarze Weste über einem gelben Hemd tragen, ohne wie ein Beamter bei der Weihnachtsfeier auszusehen? Dass die drei Grundfarben Gelb, Rot und Blau kombiniert, könnte eine Anspielung darauf sein, dass der berühmte Cowboy als Alleskönner einen Ausweg aus jeder brenzligen Situation findet.

Gaston

Zeichentrick-Stars

Gaston arbeitet als Bürohilfe in einem Verlag. Er schafft es kaum, den Kopierer zu bedienen, ohne dass davonfliegende Blätter im ganzen Gebäude zu verteilen. Trotzdem wurde er noch immer nicht gefeuert wurde, obwohl er obendrein bei Reparaturarbeiten zum hundertsten Mal das Verlagsgebäude angezündet hat und immer wieder verhindert, dass sein Boss einen wichtigen Vertrag unter Dach und Fach bringt. Das ist eigentlich nur in Frankreich möglich! Denn dort sind die Angestellten rechtlich unheimlich gut gegen Kündigungen abgesichert.

Ich glaube, ich lebe heute auch ein bisschen wegen Gaston in Paris. Mit den Geschichten dieses süßen Comic-Helden ist mir Frankreich früh ans Herz gewachsen. Ich konnte mich schon immer mit seiner Tollpatschigkeit, seinem Einfallsreichtum und seiner Erfindungsgabe ganz persönlich identifizieren. Das Outfit des Zeichentrick-Figur gefällt mir so gut, dass ich es am liebsten meinem Freund verpassen würde. Nur weiß ich nicht, ob der bauchfrei tragen würde. Vielleicht ist die Kürze des Pullovers aber nur ein Versehen von Gaston. 

Tim (und Struppi)

Zeichentrick-Stars

„Was? Du kennst Tintin nicht?“, meinte mein Freund, der in Frankreich aufgewachsen ist, zu mir als wir uns über Comics unterhielten. „Das kann nicht sein, den kennt doch jeder!“ Und so ging es noch zehn Minuten weiter, bis wir auf das Styling der Zeichentrick-Figur zu sprechen kamen: Trenchcoat, Haartolle und Foxterrier! Aber ja, das sind doch Tim und Struppi. „Warum nur haben manche Comics in anderen Ländern andere Namen?”, schoss es mir durch den Kopf. Warum nur heißt Tim in Frankreich Tintin?

Natürlich kennt jeder den belgischen Kriminalreporter, der um die Welt reist und Mysterien mit Klarheit beleuchtet. Ich glaube, dass sich viele Pariser mit ihm identifizieren. Denn Ich sehe jeden Morgen zahlreiche Männer im gleichen Outfit an mir vorbeieilen: in Mantel, Chino und mit Hemdkragen unter bunten Pullovern.

Bart Simpson

Zeichentrick-Stars

Ich liebe die Reaktion des Simpson-Erfinders Matt Groenings auf die Kritik, dass Bart Simpson kein gutes Vorbild für Kinder sei: „Wenn Sie nicht wollen, dass Ihre Kinder wie Bart Simpson werden, seien Sie nicht wie Homer Simpson“. Genau deshalb sollte man sich als Elternteil die Serie immer Mal wieder anschauen. Denn das Verhalten der Simpsons ist nicht nur zum Schreien witzig, sondern oft auch menschlich. Ich selber hatte, wie Bart, auch immer ein Problem damit, Autoritäten ernst zu nehmen. Und nackt Skateboard fahren würde mir auch Spaß machen, wenn das nicht verboten wäre. Ich frage mich, wie viele Jungs in Barts Alter weltweit in den Läsen zu grünem Skateboard, blauen Shorts und roten Shirts greifen, weil sie unterbewusst Bart sein wollen.

Der kleine Prinz

 

Zeichentrick-Stars

Der kleine Prinz ist zwar kein Comic, aber meine Lieblingsfigur in dem mit Zeichnungen illustrierten Buche von Antoine de Saint-Exupéry. Ich finde den grünen Anzug des Protagonisten so süß, dass ich darin am liebsten meinen Sohn kleiden würde. Auch wenn er damit aussehen würde, als wäre er nicht ganz von dieser Welt. Aber darum geht es ja auch in „Der kleine Prinz“. Darum, dass jeder Mensch in seiner eigenen, oft sehr seltsamen Welt lebt und ein Besuch vom kleinen Prinzen dabei helfen kann, die Dinge mit anderen Augen zu sehen. Gerade wir Modeleuten sollten öfter daran denken, dass man nur mit dem Herzen gut sieht: „Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“.

In jedem Fall beweisen meine Lieblingsfiguren, dass Kleider Zeichentrick-Stars machen! Und wer ein Held ist, der muss bleiben wie er ist! Das dürfte vielleicht auch erklären, warum das Projekt „Schlumpfine in neuen Kleidern” nicht wirklich überzeugt hat. (Vor ein paar Jahren hat die Zeitung Harper’s Bazaar, die es seit Neuestem auch als deutsche Ausgabe gibt, die einzige Frau unter den Schlümpfen mit den damals neuesten Kollektionen eingekleidet.) Wir mögen die blaue Schönheit einfach am liebsten in ihrem schlichten, weißen Trägerkleid und den gleichfarbigen Pumps!

  1. tina

    Hihi super!

  2. Lila

    richtig witzig. Aber ja, ich glaube nur Lucky Luke sieht in diesen Klamotten gut aus :D

  3. loTEgar

    das lucky luke outfit ist ja der oberknaller!! Haha, wahnsinn :-D
    ooh, und gaston gehörte auch immer zu meinen lieblingscomics (wenn auch nicht stilikonen)

Kommentar schreiben

(wird veröffentlicht)
(optional)
Fehler: Bitte fülle alle erforderlichen Felder aus.
(wird veröffentlicht)

Hinweis

Wir freuen uns über Kommentare auf Two for Fashion. Alle Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Wir behalten uns das Recht vor, Beitrage ohne Begründung abzulehnen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte oder Spam sowie Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

facebook Kommentare