Fashion meets Rock'n'Roll

Julia Kiecksee

Julia Kiecksee, Foto: Florian Maas

Sie ist talentiert, jung, hübsch und hat den Fashion-Blick: Die Hamburgerin Julia Kiecksee startet mit  23 Jahren als Modefotografin international durch! Die Newcomerin kennt beide Seiten – sie war selbst als Model aktiv, trennte sich im letzten Jahr allerdings von ihrer Agentur, um sich auf die Arbeit hinter der Kamera zu konzentrieren. Und dann ist da auch noch Julias zweite Leidenschaft. Sie besucht und fotografiert Rock-Konzerte. Ganz schön aufregend!

„Ich fotografiere seit vier Jahren Fashion. Die Fotografie habe ich allerdings schon früher für mich entdeckt – mit 14 habe ich eine analoge Spiegelreflexkamera von meinem Vater bekommen. Erst habe ich mich in Landscape- und Reportagefotografie probiert, dann aber bald festgestellt, dass ich Fashion machen will. Zum Abi absolvierte ich ein Praktikum bei dem Hamburger Fotografen Thomas Schmidt und war zum ersten Mal bei einer Fashionproduktion live dabei. Kurz darauf zog ich nach Berlin, um dort ein Volontariat bei einem Online-Shop zu beginnen. Dort erstellte ich fast ausschließlich Produktfotos, lernte aber auch viele Models und Visagisten kennen. An den Wochenenden hatte ich  eigene Produktionen und baute mein Book und Netzwerk auf. 2010 zog ich zurück nach Hamburg und begann an der HAW Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Fotografie zu studieren. Inzwischen arbeite ich als freiberufliche Fashion & Beauty-Fotografin in der Hansestadt.“.

Julia Kiecksee

Making of „Malibu Beach Shooting“

„Ich habe bis jetzt schon viele tolle Shootings gehabt! Aufregend waren meine Produktionen in Los Angeles. Das Wetter, die Locations, die Menschen, einfach alles! Wir hatten z. B. ein Editorialshooting für GlassBook in Malibu Beach, direkt am wunderschönen Strand. Man hatte das Gefühl, Urlaub zu machen, obwohl man auf einer Produktion war.

Ich freue mich, wenn es auf Reisen geht: Als Nächstes bin ich für Covershootings in Warschau und Paris. Und ich habe viele andere Ziele, wie z. B. New York, Kapstadt, Dubai oder Barcelona. Es gibt so viel, was ich noch sehen und festhalten will. Und wusstet Ihr, dass es überall auf der Welt anderes Licht gibt?“

Julia Kiecksee

The Shades by Julia Kiecksee

„Für mich macht ein gutes Foto aus, dass es einen in seinen Bann zieht. Man muss es länger als nur drei Sekunden betrachten. Ich merke es oft, wenn ich durch Magazine blättere. Meistens bleibe ich nur an ein bis zwei Seiten hängen und sehe sie mir genauer an. Was bringen einem der goldene Schnitt und das perfekte Licht, wenn das Gesamtbild nicht überzeugt?

Zu meinen aktuellen Lieblingsproduktionen von mir gehören die Aufnahmen aus dem Editorial „The Shades“ für das Superior Magazin. Ich mag generell schwarz-weiß Bilder. Stefani, das Model, konnte sich super in das Thema SM einfinden und hat es sensationell umgesetzt!

Aus der „Garden Of Angels“-Serie mag ich eigentlich jedes Bild. Ich denke, dass mein Stil hier sehr gut zu erkennen ist. Düster, edel und surreal. Die Strecke für das HUF Magazine habe ich auf einem riesigen Friedhof geshootet – und nicht allein das Model Jenny, die absolut fantastisch war, die ganze Atmosphäre der Serie ist es, die ich liebe.“

Julia Kiecksee

Garden of Angels by Julia Kiecksee

„Es stimmt, ich gehe wahnsinnig gerne auf Rockkonzerte! Meine Musik sind die Queens Of The Stone Age, PJ Harvey, Desert Sessions, Sweethead, die gesamte Rock’n’Roll-Schiene … Ich hatte für einige Zeit einen Musik- & Fashion-Blog, für den ich Interviews mit Bands geführt habe. Leider bleibt mir dafür heute keine Zeit mehr. Ich arbeite aktuell an einer Portraitserie von Musikern. Das Projekt ist sehr persönlich und ich werde die Bilder wahrscheinlich ausstellen. Man darf gespannt sein!“

Julia Kiecksee

30 Seconds to Mars by Julia Kiecksee

Vielen Dank für das Interview, Julia! Wer mehr erfahren möchte, besucht ihre Website & den Blog. Außerdem gibt es aktuelle Fotos, Infos und Making-of-Bilder auf ihrem Facebook!

Julia Kiecksee

Shine bright by Julia Kiecksee

  1. Mimi

    Cooler Beitrag, coole Frau! <3

  2. Jette

    Wow, Respekt – in dem jungen Alter hat sie es echt drauf! Ist sicher manchmal gar nicht so leicht, in dem Business …

  3. loTEgar

    was für eine persönlichkeit, sie weiß wirklich genau, was sie will! bin gespannt auf die porträtserie, werdet ihr davon berichten? passt ja wahrscheinlich nicht ganz..

  4. Anna-Lena

    Oh jaa, bitte berichtet auch über die Musiker-Porträts!!!

  5. Suse

    Wenn man seinen Träumen treu bleibt, kriegt man auch einen Traum-Job! Bestes Beispiel ;-)

  6. Aida und Rene

    Haben Julia im Flieger kennengelernt,
    Sie hat uns so fasziniert!!!
    Ihre super tolle Art und Ihre Wahnsinns
    Fotografien.
    Sensationell einfach Traumhaft.
    Liebe Julia wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg!!!
    Herzliche Grüße Aida und Rene

Kommentar schreiben

(wird veröffentlicht)
(optional)
Fehler: Bitte fülle alle erforderlichen Felder aus.
(wird veröffentlicht)

Hinweis

Wir freuen uns über Kommentare auf Two for Fashion. Alle Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Wir behalten uns das Recht vor, Beitrage ohne Begründung abzulehnen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte oder Spam sowie Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

facebook Kommentare