Mister Lady: Ausnahmemodel Andrej Pejic

Andrej Pejic, New York MagazineAndrej Pejic auf dem Cover des renommierten „New York Magazine“.

Lange habe ich mich gefragt, was wohl der nächste große Trend in der Welt der Models sein würde. Die Antwortet lautet: Andrej Pejic, Male Model of the Year. Zurzeit führt kein Weg an dem in Bosnien geborenen und in Australien aufgewachsenen Ausnahmemodel vorbei. Was den 19-Jährigen so besonders macht? Sein Aussehen ist von faszinierender Androgynität, das Gesicht über seinem schmächtigen Körper scheint das einer bildhübschen jungen Frau zu sein, dabei ist Andrej tatsächlich ein Mann.

Die Designer sind derart vom Spiel mit den Geschlechtern verzückt, dass Andrej zurzeit eines der gefragtesten Models überhaupt ist. Bisheriger Karrierehöhepunkt: Während der Pariser Modewoche buchte Jean Paul Gaultier ihn für die Präsentation seiner Männer- und Frauen-Kollektion – bei Letzterer lief Andrej zum Finale als wunderschöne Braut über den Laufsteg.


Andrej Pejic, Jean Paul GaultierAndrej Pejic und Karolina Kurkova in Jean Paul Gaultiers Kampagne für das Frühjahr 2011, fotografiert von Inez van Lamsweerde und Vinoodh Matadin.

Die Faszination an seiner Person sieht er selbst ganz pragmatisch: „In Zeiten der Rezession haben die Kunden nicht viel Geld, um männliche und weibliche Models zu buchen. Ich bin beides in einem – also ein richtig guter Deal“, erklärte Andrej kürzlich augenzwinkernd beim Interview mit einem australischen Fernsehsender. Seinen Job liebt er zwar, er nimmt ihn aber auch nicht allzu ernst: „Heute buchen mich alle, morgen kann aber auch schon wieder alles vorbei sein. So ist das in der Modebranche.“

Andrej Pejic, Die ZeitAndrej Pejic, Marc JacobsAndrej, aufgenommen von Starfotograf Juergen Teller für das ZEIT Magazin (oben) und die Frühjahr/Sommer-Kampagne von Marc by Marc Jacobs.

Andrej spielt nicht nur optisch mit den Grenzen zwischen Mann und Frau, auch in Interviews wird klar, dass er sich nicht auf ein Geschlecht festlegen lassen will. „Als Frau bin ich sinnlich und sexy. Als Mann bin ich eher … schlicht“, sagte er dem ZEIT Magazin. Manchmal trete seine weibliche Seite stärker hervor, manchmal seine männliche, auch privat trage er Frauen- und Männerkleidung. Wisse er denn, für welches Geschlecht er sich entscheiden würde, falls er es eines Tages müsste? „Ja, das weiß ich. Aber ich verrate es noch nicht.“

Ich hoffe jedenfalls, dass die Modewelt sich nicht so schnell an Andrej Pejic sattsehen wird. Was meint Ihr?

Andrej Pejic, AproposIm Lookbook des Concept-Stores APROPOS (Shops in Köln & Düsseldorf).

  1. loTEgar

    einerseits finde ich die Bilder mit ihm auch ganz cool, aber andererseits finde ich die entwicklung auch ein wenig erschreckend. Die Frauenmodelwelt verliert sowieso schon immer mehr an weiblichen rundungen, mit einem männerkörper als beispiel ist das äußerste Extrem erreicht.

  2. Frieda

    da muss ich loTEgar absolut recht geben! Hoffen wir mal, dass das noch unter „künstlerische Freiheit“ fällt. Allerdings habe ich auch schon von anderen männlichen Models gehört, die als Frauen über den Laufsteg schreiten.

  3. Grete

    Cooler Typ! (?)

  4. Anna

    Also ich finde Andre wunderschön als Mann und Frau! Ist doch eigentlich egal, was er ist. Mann oder Frau. was ist denn daran erschreckend? Er ist ein faszinierendes Wesen!

  5. Cari

    Mal sehen wie lange er interessant bleiben wird…

  6. Ben

    Andrej ist schöner als viele weibliche Models. Ich glaube nicht, dass er so schnell wieder von der Bildfläche verschwindet. x Ben

  7. Helge

    die Bilder und auch die Bilder sonst im Internet sind echt krass!

  8. Telli

    Das ZEIT Magazin liegt bei mir auch noch rum, witzig! ich habe es auf einem Flug in die Händen gekriegt und staune hin und wieder noch über “den frau”!

  9. Daisy

    Andrej ist wirklich unglaublich, er lässt die Grenzen zwischen maskulin und feminin so schön und ästhetisch verschmelzen… Er ist und bleibt einfach ein Hingucker!

  10. Pingback: Berlin Fashion Week A/W 2012: Michalsky StyleNite » Two for Fashion – Das OTTO-Fashion-Blog | Kathrin und Thuy, zwei Blogger, berichten aus der Modewelt ueber Modetrends, Fashion Weeks, OTTO-Insides

Kommentar schreiben

(wird veröffentlicht)
(optional)
Fehler: Bitte fülle alle erforderlichen Felder aus.
(wird veröffentlicht)

Hinweis

Wir freuen uns über Kommentare auf Two for Fashion. Alle Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Wir behalten uns das Recht vor, Beitrage ohne Begründung abzulehnen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte oder Spam sowie Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

facebook Kommentare